A-LOGISCHE ERLÖSUNGSARBEIT®

 

Die A-Logische Erlösungsarbeit® ist eine neue Möglichkeit, Menschen zu helfen. Sie ist komplementär zu verstehen und kann jeder Zeit in Anspruch genommen werden. Doch wenn anerkannte Methoden an ihre Grenzen stossen, z.B.“ ich war schon überall, sie finden nichts oder ich habe schon alles probiert es geht mir immer noch schlecht „ ist sie besonders hilfreich. Diese Arbeit ist für jeden Menschen jeder Zeit geeignet. Babys, Kinder, Jugendliche, Frauen, Männer. Jede Diagnose bis zu, „ ich weiß nicht was mit mir los ist „ ist von Herzen willkommen!

Die Zeit ist reif, Menschen aus ihrem Leiden zu erlösen! 

Weiterlesen...


Erinnern

Ich habe den wahren Grund für unsere unerwünschten Krankheiten, Krisen und Leiden erfasst.
Sie
erinnern an Zwangslagen und schmerzhafte körperliche Erlebnisse, die wir in vergangenen Inkarnationen real erfahren haben.Es gab aus diesen Zwangslagen keine Erlösung, sie wurden nie gesehen und hatten den Tod unmittelbar zur Folge. Ausserdem können wir auch in der gegenwärtigen Inkarnation einen Lichtaspekt unserer Selbst verlieren. Das zeigt sich mir unmittelbar während der Sitzung.[nbsp]



Ursprungsverwundung

Worunter wir auch leiden, von Krankheit bis Ehekrise, erinnert es an eine Ursprungsverwundung, damit sie endlich gesehen wird und wir daraus erlöst werden. Das erlaubt mir die Schlussfolgerung, dass jedes Symptom eine individuelle Geschichte erzählt die ich, wenn ich den Menschen körperlich berühre, „ sehen „ vermitteln und in Ordnung bringen kann. Im Gegensatz zur Psychologie und Psychosomatik greift die A-logische Erlösungsarbeit®, wenn es notwendig ist, weiter zurück als in die Kindheit oder Schwangerschaft. Es kommen eben alle Körpererinnerungen zu tragen, aus allen vergangenen Inkarnationen die ein Mensch durchlebt und in sich gespeichert hat. Diese Ursprungsverwundungen, machen sich auf unterschiedlichste Weise bemerkbar. Völlig eigenständig und der aktuellen Person, rational nicht zugänglich. Es gibt dafür in unserem Sinne keine Logik,wodurch man allgemeingültig vom Einen auf das Andere schliessen könnte, daher ist die Erlösungsarbeit ® A-Logisch und zur Gänze individuell !


Es will etwas gesehen werden

Keine Analyse oder Maschine kann diese Zwangslagen erfassen, die ein Mensch am eigenen Leib erlebt hat, die er heute noch spürt und wofür es bis dato keinen Zeugen und keine Erlösung gegeben hat. Diese Erkenntnis fordert ein komplettes Umdenken in Bezug auf unser Kranksein.
Wir haben gelernt uns selbst zu fragen, was wir „ falsch „ gemacht haben, dass wir diese oder jene Krankheit oder Problem haben. Wir kennen alle diese Schuldzuweisungen, ich sollte dieses oder jenes , oder weil ich meine Kreativität nicht lebe habe ich Schmerzen im Unterleib. Ab sofort ist es anders. Das neue Motto lautet:
was will gesehen werden ? Das was gesehen werden will, ist jener Teil der Person, die hinter der

Ursprungsverwundung liegt. Nämlich, der lebendige göttlich schöpferische Teil der betroffenen Person, der sich in jeder Inkarnation neu formiert. Dieser wurde durch den Schmerz in seiner Entfaltung zurückgelassen und vergessen.
Es ist der Teil des Menschen, der eindeutig unsterblich ist, der sich selbst durch die Zeiten bewahrt hat und schmerzhaft auf sich aufmerksam macht.

Es will also etwas gesehen werden und wir selbst, sowie die beteiligten Menschen und Umstände „ helfen „ dass die Geschichte erzählt und das Erlebte erinnert wird.


Erlösung

Erlösung erfährt das Wesen der vergangenen Inkarnation, oder der aktuellen, weil ich das Leid genau sehe und konkret daraus befreien kann.Konkret aus seiner Zwangslage befreie. Das geschieht durch das Berühren der aktuellen Person. Der Schmerz bzw. die Krankheit ist das sichere Bindeglied zum vergessenen Wesen. Wenn es gefunden wurde, muss es nicht mehr an sich erinnern! Das wiederum wirkt sich erleichternd auf das Symptom und die betroffene Person aus. Die Aufgabe ist erfüllt, somit kann sich die Situation wandeln.

Das was unvollendet blieb, kann sich jetzt entfalten und steht der aktuellen Person als neuer Lebensimpuls zur Verfügung. Ab sofort kann man auf einen lebendigen Wesensteil seiner Selbst,der vorher verborgen war, jeder Zeit zurückgreifen. Nach der Erlösungssitzung hat sich alles gewandelt. Welche therapeutischen Hilfen dann noch gebraucht werden, damit alles, auch der Körper, in Ordnung kommt, obliegt der jeweiligen Selbstverantwortung.